Westside Blvd. - Torsten Hoppe

28.08.2014


Westside Blvd


Titel: Westside Blvd. - Entführung in L.A.
Autor: Torsten Hoppe
Verlag: neobooks
Format:  Ebook 340 Seiten
ISBN: 978-3-8476-4750-8
Preis: 2,99 EUR
Kaufen: Westside Blvd.




INHALTSANGABE:

Die junge Schauspielerin Heather Simms wird in L.A. auf dem Weg nach Hause entführt. Während die Polizei verzweifelt versucht Hinweise oder Spuren zu finden, verfolgt der Entführer seine ganz eigenen, ungewöhnlichen Pläne. Unter dem Deckmantel der Gerechtigkeit stellt er Forderungen, doch Lieutenant Steve Delaney vom LAPD muss schnell feststellen, dass dieser Fall nach keinem gängigen Schema abläuft. Während die Polizei im Zuge der Ermittlungen zu unkonventionellen Mitteln greifen muss, spürt auch Heather bereits sehr bald, dass sie in den Händen eines unberechenbaren Psychopathen gelandet ist. Sie sieht sich gezwungen, einen gefährlichen Kampf um ihr Leben zu führen. Einen Kampf, für den ihr niemand ein fertig geschriebenes Drehbuch reichen kann und dessen Regeln sie erst erlernen muss.


ERSTE SÄTZE:

Mein Kopf flog zur Seite, als seine Hand brutal gegen meine rechte Wange schlug.


MEINE MEINUNG:

Über Besucher auf meinem Blog freue ich mich ja wie tolle, aber wenn dann noch ein Autor zur mir findet und meinem Blog lobt, da schlägt mein Bloggerherz höher. So passiert mit dem Autor Torsten Hoppe der mir dann gleich noch eine Rezensionsanfrage sendete zu der ich nicht nein sagen konnte da sie genau meinen Geschmack zu treffen scheint. So kam ich in den Genuss sein Erstlingswerk "Westside Blvd. - Entführung in L.A." zu lesen.

Der Anfang der Geschichte hat es schon in sich. Schnell wird man ins Buch geworfen, ohne lange auf Spannung und Action warten zu müssen. Sehr schnell baut sich ein Spannungsbogen auf, der es einem unmöglich macht nicht weiter zu lesen. Schnell wurde mir klar, dass ich es hier nicht mit einem üblichen Thriller zu tun hatte, sondern dass mich etwas Anderes erwartet. So war es dann schließlich auch. Dieser Thriller hat die Bezeichnung Thriller auf alle Fälle verdient. Schnell ist einem das Tatmotiv klar. Die Handlungen und Gedanken des Entführers sinnen nicht auf Lösegeld, wie es sonst so üblich ist, sondern auf Rache. Blutige und eiskalte Rache des Täters stehen hier im Vordergrund und machen es der Polizei nicht leicht, den Entführer zu durchschauen und zu schnappen.

Wir erfahren viel über die Hauptprotanisten Heather Simms. Wie sie zur Schauspielerei gekommen ist, wie ihr Familienleben ist usw. Diese ausführlichen Erzählungen störten mich doch etwas im Lesefluss und dauerten mir persönlich viel zu lange. Außerdem fand ich nicht den richtigen Zugang zu ihr. Bei einem Thriller sollte man mit der entführten Person mitfiebern können, man möchte das es ihr gut und das sie bald wieder auf freiem Fuß ist. Dies gelang mir teilweise leider nicht. Ich konnte die erste Hälfte des Buches mit Heather nicht viel anfangen, sie war mir zu blass und zu oberflächlich. Gott sei Dank muss ich sagen, änderte sich dies ab der zweite Hälfte und ich fand doch noch einen einigermaßen Zugang zu ihr.


Lieutenant Steve Delaney, der die Suche nach Heather leitet, ist mir sehr ans Herz gewachsen. Bei ihm habe ich das Herzblut gespürt, mit dem er bei der Arbeit ist, bei ihm konnte ich die Verzweiflung spüren, als der Entführer ihn auf falsche Fährten lockte, bei ihm konnte ich die persönliche Anteilnahme gegenüber Heather´s Familie spüren. So stellt man sich den führende Ermittler in einer solchen Geschichte vor. 

Der Schreibstil des Autor ist flüssig zu lesen und er führt einen ohne zu große Stolpersteine durch das Buch. Manche Formulierungen gefielen mir in Bezug auf Heather leider nicht so und auch die Detailverliebtheit des Autors störten mich etwas. 

Was ich positiv noch dazu sagen möchte: dieser Thriller ist etwas Neues. Solch eine Geschichte kannte ich bisher noch nicht und es hat mir Spaß gemacht Torsten´s Buch zu lesen und gebe deshalb eine sehr gute 4-Sterne Bewertung. 


FAZIT:

Wer einen etwas anderen Thriller rund um das Thema Entführung lesen möchte, ist mit diesem Buch genau richtig. Eine schöne Lektüre für zwischendurch.




BEWERTUNG:

Vielen Dank an Torsten Hoppe für das Rezensionsexemplar! 




1 Kommentar:

  1. Hallo Conny,

    vielen lieben Dank, dass du meinem Thriller auf deinem Blog eine Chance gegeben hast. Ich freue mich sehr, dass dir die Story gefallen hat und ich dir ein paar spannende Stunden bereiten konnte.
    Für mich als Self-Publisher ist es immer eine ganz tolle Sache, wenn mein Buch rezensiert wird.
    Es ist schön zu lesen, dass ich dir mit meiner Handlung etwas "Neues" präsentieren konnte, schließlich will man als Autor ja keinen Abklatsch von Geschichten liefern, die man so ähnlich schon gefühlte hundert Mal gelesen hat.
    Schade, dass du mit Heather nicht richtig warm geworden bist, aber dafür hast du in Los Angeles ja scheinbar einen tollen Mann kennengelernt... :-)
    Ich wünsche dir noch ganz viel Erfolg mit deinem wirklich schönen Blog (Garfield muss man ja einfach gern haben...)

    Liebe Grüße
    Torsten

    Westside Blvd bei Amazon

    AntwortenLöschen

Anregungen, Wünsche, Lob, Verbesserungsvorschläge? Immer her damit!! :-)