[Rezension] Black Blade - Das eisige Feuer der Magie - Jennifer Estep

22.11.2015


Black Blade


Titel: Black Blade - Das eisige Feuer der Magie
Autor: Jennifer Estep
Genre: All Age Fantasy
Verlag: Piper
Format: Klappenbroschur 368 Seiten
Kaufen: Black Blade





ZUM INHALT:                                                                                                                   


Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten - ebenso wie ihre große Liebe.
 (c) Piper


ERSTE  SÄTZE:                                                                                                                 


Aller schlechten Dinge sind drei.
Die drei Hexen. Diese drei Bären, denen Goldlöckchen begegnet ist.


MEINE MEINUNG:                                                                                                           


Lange habe ich auf das neueste Werk von Frau Estep gewartet. Nachdem ich die Mythos Academy Reihe schon verschlungen habe, war es für mich ganz klar, dass ich auch dieses Buch lesen muss. Noch eine größere Überraschung war es dann, als dieses Buch auch noch in meinem Briefkasten auf mich wartet und so konnte ich es nicht lange liegen lassen und musste es bald lesen.

Zu Beginn fiel es mir nicht leicht in die Geschichte einzutauchen. Es geht zwar direkt spannungsgeladen und actionreich los, dennoch fehlte mir das gewisse Etwas. Ich wurde mit unserer Hauptprotagonistin Lila nicht warm. Sie war war für mich ziemlich kühl und distanziert, sodass ich keinen emotionalen Zugang zu ihr finden konnte.

Gott sei Dank änderte sich diese nach den ersten 50 Seiten und Lila konnte mir doch noch eine andere Seite von sich zeigen. Sie entpuppte sich als starke und unabhängige junge Frau die sich so schnell von nichts unterkriegen lässt. So konnte ich die Geschichte mit ihr nach anfänglichen Schwierigkeiten doch noch genießen. Auch die anderen Charaktere sind der Autorin gut gelungen. Devon, der Sohn einer der einflussreichsten Familien in Cloudburst Falls, ist ein sehr interessanter Charakter. Ein sehr verschlossener junger Mann der auch innerlich sehr leidet und dem man nur aus seinem emotionalen Gefängnis befreien möchte - der typische Jungen zum verlieben eben!

Der Schreibstil von Frau Estep hat mir dieses mal noch besser gefallen. Wie schon bei der Mythos Academy schreibt sie in gewohnt spritziger, flüssiger und jugendlicher Form, verzichtet hier jedoch auf sinnlose und immer wiederkehrende Wiederholungen, die meinen Lesefluss doch gestört haben.

Auch der Aufbau der Geschichte ist Frau Estep gut gelungen. Obwohl es mir zu Beginn recht schwer gefallen ist in das Buch einzutauchen hat sie das Ruder noch sehr gut in die richtige Richtung gerissen und ich konnte jede Zeile und jede Seite genießen. Die Autorin verrät nicht zu viel von der Story, sodass man selber noch miträtseln kann wer hier der oder die Bösewichte sind. Auch das Tempo in dem die Geschichte voranschreitet war gut getimt und hat mich nach der letzen Seite befriedigt zurückgelassen.


FAZIT:                                                                                                                                 

Die Autorin hat mit diesem Buch wieder einen tollen Reihenauftakt geschaffen, der einem zum Teil schlaflose Nächte bereitet und dem es an Spannung, Action und natürlich Liebe nicht fehlt. Wer also gerne in fantasiereiche Welten mit Menschen, Magiern und Monstern eintaucht, ist hier genau richtig und wird einige tolle Lesestunden mit diesem Buch haben.


Bewertung:



Vielen herzlichen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar! 

Kommentare:

  1. Steht schon auf meiner Wunschliste und Du hast es mir nun noch schmackhafter gemacht...

    ♥liche Grüße

    Lenchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffentlich muss es nicht zu lange warten bis es bei dir einziehen darf. Auf jeden Fall wünsche ich dir jetzt schon ein paar tolle Lesestunden mit diesem Buch!
      VLG

      Löschen
  2. Hallo Cornelia

    Über die Zeilenspringer hab ich dein Blog entdeckt und mich hier umgesehen. Black Blade steht auch auf meiner Wuli und darf vermutlich ganz bald hier einziehen, in wenigen Tagen ist nämlich mein Geburtstag - grins. Deine Rezension liest sich jedenfalls sehr spannend und ich hab richtig Lust es zu lesen.
    Ich bleib auch gleich als Leserin hier, lesen bestimmt öfters voneinander

    liebe Grüße
    Sandra von http://www.sandraskreativelesezeit.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mir schon so lange vorgenommen von Jennifer Estep was zu lesen, es wird echt Zeit :) LG Danni

    AntwortenLöschen

Anregungen, Wünsche, Lob, Verbesserungsvorschläge? Immer her damit!! :-)